Bevor Duke bei Samira war, hat er uns das Leben echt schwer gemacht. Von kaputten Schuhen, über zerrupfte Kissen und Sofas, bis hin zu einem komplett umgegrabenen Garten war alles dabei. Vom Spazierengehen an der Leine brauchen wir gar nicht anfangen. Erschwerend kam aber hinzu, dass er sich mit unserem kleinen Toy-Pudel nicht wirklich verstanden hat und dies immer wieder zu Auseinandersetzungen geführt hat. Nach 5 Hundetrainern, die uns mit irgendwelchen sinnlosen Trainingsmethoden abgespeist hatten, sind wir dann endlich auf Samira gestoßen. Doch leider hatte sich die Situation schon so zugespitzt, dass wir nach langer Überlegung entschlossen hatten, dass wir Duke abgeben müssen. Samira hat ihn dann in Trainingspension genommen und es war geplant ihn danach weiter zu vermitteln. In der Zwischenzeit ist leider unsere andere Hündin verstorben, woraufhin die Überlegung aufkam, Duke wieder zurückzunehmen….
Ein Jahr später und wir haben Duke nun endlich zurück. Und wir können uns keinen besseren Hund vorstellen. Kein ziehen an der Leine, kein Durchdrehen zu Hause, einfach ein entspannter Familienhund. Endlich kann man mal einen entspannten Spaziergang, auch in der Stadt mit viel Ablenkung, machen, ohne sich dauerhaft mit dem Hund rumärgern zu müssen. Endlich kann man abends auf dem Sofa sitzen ohne sich die ganze Zeit Gedanken zu machen, was der Hund schonwieder anstellen könnte. Samira hat hier ganze Arbeit geleistet und dank ihr haben wir einen super tollen Hund hier zu Hause sitzen, den wir nie wieder weggeben würden.